Canada-Life Spendenaktion 2021:

Wir danken über 70 Unterstützern und dem Team der CanadaLife für dieses tolle Event!

Auch wenn es dieses Jahr nicht ganz gereicht hat, freuen wir uns, nächstes Jahr mit Euch in die Top20 zu kommen. Gemeinsam schaffen wir das!

Björn Aldag, 24.06.2021

2021, Corona und kein Ende. 

Unsere Familien erleben eine schwere Zeit. Aber, wie immer, gibt es Licht und Schatten.

Ein paar Eindrücke möchten wir festhalten.

Mut macht, dass sich junge Menschen wieder auf den Wert von Bildung fokussieren. Die Schulen sind überwiegend geschlossen. Langsam setzt sich die Erkenntnis durch, dass “Homeschooling” kein vorübergehendes Phänomen ist und das Bildung Eigenverantwortung und Selbstbewusstsein fördern kann. 

Kinder und Jugendliche, die vorher in bildungsfernen Peergroups unterwegs waren, werden jetzt, durchaus schmerzhaften Verlust erleben. Aus der inneren Leere folgt die Suche nach neuen tragenden Inhalten. Irgendwann ist das letzte Spiel zu Ende gespielt, das letzte YouTube oder Tiktok Video geschaut. Was folgt? Was kann und will ich in diesem Leben erreichen?

Die Antworten liefert das Internet. Alles Wissen der Welt, immer verfügbar. Klar, es ist nicht alles toll und wahrhaftig dort, aber es gibt Möglichkeiten. Aus Möglichkeiten entstehen Chancen und Hoffnung.

Auch in den Familien hat sich vieles verändert. Der Zusammenhalt wächst. Eltern verbringen Zeit mit ihren Kindern. Mehr Zeit, die es früher nicht gegeben hätte. Man muss sich oft mit weniger “materiellem” arrangieren. Gemeinsame Wege finden, aus denen neuer Halt entsteht.

Die Solidarität in der Bevölkerung wächst. Rücksicht und Höflichkeit sind wieder gefragt. Jeder lebt mit seiner Angst. Nur zusammen werden wir das überstehen. 

Korruption und Machtgier in Verwaltung und Politik werden schonungslos offengelegt. Zeit für Veränderung? Wir hoffen auf eine Rückbesinnung auf eine sozial denken und handelndes Land. 

Was tun wir? Unsere Mitarbeiter fahren jeden zu Tag zu den uns anvertrauten Familien. Wir halten Kontakt, auch mit Videochat und Telefon. Unsere Schulbegleiter helfen beim Homeschooling. Für Familien in größter Not mobilisieren wir alle Ressourcen. Gemeinam mit Ihnen.

Wir danken unseren vielen Spendern. Ihr seid großartig. Lasst uns in Kontakt bleiben. Gemeinsam die Zukunft gestalten.

Björn Aldag, 07.02.2021

Online einkaufen?

Das Angebot schafft die Nachfrage. Während die europäischen Handelsgruppen den Wandel im Internet verschlafen haben macht Amazon Umsatz und baut Strukturen auf. Billig soll es sein. Meist produziert in China. Umtausch und Rückgabe kein Problem. Über die Löhne der Fahrer und Läger soll nicht gesprochen werden. Es ist nicht alles gut in der neuen Welt. Wir können aber auch nicht wieder zurück. Auch wir werden Teil der Revolution im Handel. Amazon gibt kleine Krümel seines Umsatzes an gemeinnützige Träger ab. Im Gegenzug sollen wir kostenlos dafür werben.

Das tun wir nicht! Wir unterstützen den gut sortierten lokalen Handel. Kaufen frisch und lecker bei Bauern in Niedersachsen ein, arbeiten mit Handwerk und Handel, wo immer es geht.

Vieles geht aber nicht mehr so wie früher. Letzte Woche konnten Flyer nicht geliefert werden. Unsere Druckerei hat Lieferschwierigkeiten, da Papier von Amazon zu spät kommt. Wir müssen uns mit der neuen Welt arrangieren.

Wenn Sie also bei Amazon kaufen, denken Sie an uns. 0,5% vom Amazon Umsatz wird dann später in unsere Familienarbeit fließen. Wir informieren, was dabei rumkommt. Der Artikel wird in den nächsten Monaten aktualisiert.

Björn Aldag, 01.02.2021